Delir-News.de

From Awareness to Action


Newsticker September

Delir & Chirurgie vs. Innere: in der Analyse der Delirschwere von 474 Intensivpatient:innen auf einer chirurgischen und inneren Intensivstation gab es nach Adjustierung der Medikamente keine Unterschiede in der Delirschwere, aber Patient:innen in der Chirurgie wurden tiefer sediert. Sedierungsmanagement kann einen deutlicheren Effekt als die Erkrankung selbst haben. Sekundäranalyse von Ortiz et al (2022) aus den USA Link.
 
Delir und Umsetzung I: Befragt nach der Umsetzung pflegetherapeutischer Interventionen zur Delirprävention, gaben 20 Pflegende aus China an, dass Barrieren Besuchsrestriktionen, fehlendes Screening und Lärm seien; Hilfen seien hingegen fallbasiertes Training, Protokoll zur Stimulation, Familienintegration und andere. Survey von Liang et al (2022) aus China Link.
 
Delir und Umsetzung II: Erarbeitung und Implementierung eines nicht-pharmakologischen Maßnahmenkatalogs im Akut-Setting. Übersichtsarbeit von Krüger et al. (2022) aus Deutschland Link.
 
Delir und Umsetzung III: Delir-SOP auf Intensivstation mit Fokus auf interprofessioneller Zusammenarbeit und Verantwortungen für Pflege, Medizin und das Team. Übersichtsarbeit von Nydahl et al. (2022) aus Deutschland Link.
 
Delir & Neuro: die Umsetzung eines Delirmanagements bei Neuro-Intensivpatient:innen ist herausfordernd und führte zu keinen wesentlichen Veränderungen in der Praxis. QI-Projekt von Francisco et al (2022) aus den USA Link.
 
Delir & Familie: bei 25.537 Intensivpatient:innen, von denen 56% delirant waren, war die Gegenwart der Familie in Präsenz oder via Telefon, mit weniger Delir assoziiert, allerdings nur bei elektiven chirurgischen Patient:innen, nicht bei medizinischen Patient:innen oder solchen mit Notaufnahme. Beobachtungsstudie von Mohsen et al (2022) aus Kanada Link.
 
Delir & Familie II: eine Meta-Analyse mit 11 Studien und 3741 Intensivpatient:innen zeigte, dass Besuchsregelungen ohne Beschränkung im Vergleich zu Regelungen mit Beschränkungen der Besuchsdauer die Risiko für ein Delir halbierte, allerdings mit erheblichen Unterschieden zwischen den Studien. Review von Wu et al (2022) Link.
 
Delir & Demenz: warum Prävention bei demenzerkrankten so wichtig ist, um ein Delir zu vermeiden. Übersichtsarbeit von Fong (2022) Link.
 
Delir & Pupillometrie: der Gebrauch einer automatischen Pupillometrie könnte Hinweise auf ein erhöhtes Delirrisiko bei Intensivpatient:innen geben. Pilotstudie von Okamoto et al (2022) aus Japan Link.

Diese Website setzt u.U. nur technisch notwendige Cookies. Daten zu Drittanbietern werden anonymisiert.